St. Laurentius Pfadfinder Süderhastedt



St. Laurentius Pfadfinder Süderhastedt
Fief Dörper: Eggstedt + Frestedt + Großenrade + Hochdonn + Süderhastedt =
Eine Kirchengemeinde = Ein Pfadfinderstamm!

Über uns

Wir sind die St. Laurentius-Pfadfinder Süderhastedt. So heißen wir weil wir zur Kirchengemeinde St. Laurentius Süderhastedt gehören. Deswegen betrachten wir das Gebiet unserer Kirchengemeinde (Hochdonn, Großenrade, Frestedt, Eggstedt und Süderhastedt) als unser Stammesgebiet. Eine enge Beziehung gibt es auch nach Krumstedt als Nachbarort von Süderhastedt und nach Burg wo sehr viele von uns zur Schule gehen.

Zur Kirchengemeinde gehören wir auch deswegen weil wir „Ringpfadfinder“ sind. Wir gehören zum „Ring evangelischer Gemeindepfadfinder“. Jeder Ringstamm ist Teil einer Kirchengemeinde. Deswegen gibt es bei uns auch viele Geschichten aus der Bibel und biblische Werte am Lagerfeuer zu hören. Mindestens 2 mal im Jahr nehmen wir an einem Gottesdienst unserer Kirchengemeinde teil. Einmal wenn uns die Gemeinde zum Waldgottesdienst in unserem Wald besucht, und dann im Dezember wenn wir das Friedenslicht der Gemeinde bringen. Ringpfadfinder zu sein, bedeutet auch mit der Kirchengemeinde verbunden zu sein, deren Jugendarbeit wir sind!

 Das eigentliche Programm findet aber im Wald statt. Dort haben wir ein tolles Gelände das der Kirchengemeinde gehört. Es gibt sogar einen Teich auf dem man Floß fahren kann.

  Bei Schlechtwetter weichen wir ins Gemeindehaus in der Schulstraße 8 aus. Wir haben ein tolles uriges Gemeindehaus. Hier lagern unsere Zelte und wir haben einen Jugendraum. Dazu gibt es einen tollen Pfarrgarten mit Fußballplatz und Bühne. Die Kirche ist gleich um die Ecke.

Wir beschäftigen uns mit vielen Dingen. Ausführlich findet dazu etwas unter dem Punkt: „Pfadfinder was mach ich da?“ Wichtige Stichworte sind: Pfaditechnik wie Knoten, Orientierung, Feuer machen, Messerkunde, usw; Gruppenspiele, Geländespiele, Knicklichterspiele, Scoutball, …; Den Pfad fürs Leben finden, Singen, Lagerfeuer, Zeltaufbau, biblische Geschichten, Wolfskopfprüfung, ...<

 Noch ein Wort zu unserer Geschichte: Uns gibt es seit dem Jahr 2000. Der Diakon Ulf Migdalek hat uns als Waldpiraten gegründet und schon damals trafen wir uns im Wald. Die Tücher waren zu dieser Zeit noch grün. Damit sind wir einer der ältesten Stämme Dithmarschens. Mitglied des Regp wurden wir aber erst im April 2008. Thomas Kelting war der erste Ring-Stammesleiter. Es ist der junge Mann auf der rechten Seite mit den langen Haaren.

 Im November 2010 kam dann nach einer Übergangszeit unter der Leitung von Marc Riecken, der heutige Stammesleiter und Gemeindepädagoge Johannes Freimann in die Gemeinde. Er führt den Stamm bis heute.

In all den Jahren waren wir meistens zwischen 10 und 20 aktive Pfadfinder. Unser Rekord lag bei 38 Pfadfindern.

Unseren Stammesleiter Johannes Freimann erreichst du über Tel.: 0176/35711171 oder via e-Mail: freimann@kirche-dithmarschen.de .